pnshell.cmd/pnshell.exe Protokollierung in vWorkspace aktivieren

pnshell.cmd/pnshell.exe Protokollierung in vWorkspace aktivieren

(Hinweis: Dieser Artikel ist auch zutreffend, wenn z.B. die benutzerbezogene Datei %homepath%\pnshell.ini überhaupt nicht vorhanden ist bzw. nicht erstellt/modifiziert wird.)
Wenn die pnshell.cmd bei der Anmeldung der Benutzer ausgeführt wird, jedoch alle bzw. bestimmte Einstellungen, die in vWorkspace hinterlegt wurden, nicht angezogen werden, empfiehlt es sich dem/den Fehler/n anhand der optional aktivierbaren Protokolldatei auf den Grund zu gehen.
Hierzu müssen Sie temporär Änderungen an der Datei %SystemRoot%\system32\pnshell.cmd vornehmen.
Innerhalb der pnshell.cmd wird jeweils einmal für Standard-Benutzer sowie einmal für Benutzer mit administrativen Rechten die pnshell.exe (einmal mit und einmal ohne Option) aufgerufen. Bitte ergänzen Sie den pnshell.exe Aufruf jeweils um die Option
/log
Das setzen dieser Option führt dazu, dass im %homepath% des jeweiligen Benutzers die Datei pnshell.log angelegt wird. Hierbei handelt es sich um die gewünschte Protokolldatei, die bei jeder erneuten Anmeldung des Benutzers erweitert wird. Die Größe der Protkolldatei ist von der Vielfalt der zugewiesenen Einstellungen für den entsprechenden Benutzer abhängig, bewegt sich i.d.R. jedoch deutlich unterhalb von 10kb je Anmeldevorgang.
Posted in Dell Wyse vWorkspace
Tags: , , , ,

Leave a Reply