Parallels hat 2X Software übernommen

Parallels hat 2X Software übernommen

Das Partner Management, die Distribution sowie auch entsprechende öffentliche Artikel informierten gestern darüber, dass Parallels 2X Software übernommen hat. Parallels will hiermit sein Angebot an virtuellen Desktop-Lösungen für Unternehmen verbessern und es ist bisher wohl eine tiefgreifende Integration der beiden Lösungswelten geplant. Die Verschmelzung soll hier künftig vor allem die Entwicklung plattformübergreifender Lösungen erleichtern.

Parallels selbst ist in der Masse bisher vor allem durch seine Virtualisierungslösung für Macs bekannt geworden, die es ermöglicht ein Windows Betriebssystem unter dem Betriebssystem des Macs zu betreiben. Die Lösungen für Unternehmen, die Parallels im Angebot hat, sind jedoch nicht minder interessant.

Laut ZDNet kommentiert Parallels-President Jack Zubarev: ‘Die Mission von Parallels ist es, die beste Technik und besten Erfahrungen für Firmen, ihre Angestellten und Einzelpersonen zu liefern, wenn sie auf beliebige Anwendungen und Dateien zugreifen und sie nutzen wollen, immer und überall.’ Die Lösungen von 2X Software seien eine großartige Ergänzung für die Parallels-Produktreihen Access und Desktop. ‘Wir begrüßen außerdem die erfahrenen, begabten Entwickler und Angestellten von 2X, die sich uns anschließen, um die besten plattformübergreifenden Software-Lösungen zu schaffen.’

Ein Kaufpreis wurde nicht kommuniziert. Die Übernahme ist bereits abgeschlossen, ein neues Logo weist 2X Software als ein Unternehmen bzw. eine Lösung von Parallels aus.

Die deutsche Distribution ergänzte die Pressemeldungen mit dem Hinweis, dass es für die vorhandenen 2X Software Partner zunächst einmal keinerlei Änderungen geben wird. Die 2X Software Produkte werden nach wie vor über den eigenen 2X Software Channel inklusive der auf Server Based Computing Lösungen spezialisierten Distribution  Vanquish GmbH vertrieben. Ferner bleiben auch die Ansprechpartner bei 2X Software erhalten (nachdem diese gerade erst und wieder einmal ausgetauscht wurden).

Auch die Produktentwicklung und das Marketing bleiben bis auf weiteres in Malta und alle geplanten Schritte in diesen Bereichen sollen wohl eingehalten werden.

Insgesamt bleibt zu hoffen, dass der neue Sachstand die Produkte von 2X Software bzw. jetzt Parallels künftig Ihre Kundschaft vor unangenehmen Überraschungen i.S. Produktpolitik und/oder Lizenmodell bewahrt.

Man darf gespannt sein…

 

Posted in 2X Software|Parallels

Leave a Reply