Kaseya Aktualisierung R9.4 entfernt eigenes Zertifikat

Kaseya Aktualisierung R9.4 entfernt eigenes Zertifikat

Wenn Sie die Aktualisierung auf Kaseya R9.4 durchführen wird Ihnen ggf. nicht gleich auffallen, dass die Logon Seite Ihres Kaseya Servers wieder anzeigt, dass das genutzte SSL Zertifikat nicht vertrauenswürdig ist.

Ein Blick auf die Details des Zertifikats lockert dann auch wieder das verwunderte Gesicht des Betrachters, der sich vermutlich gerade gefragt hat, ob evtl. das eingebundene SSL Zertifikat ohne seines Wissens abgelaufen ist.

Glücklicher Weise findet sich nach kurzer Suche ein hilfreicher Knowledgebase Artikel von Kaseya, der einen darüber informiert, dass es ab Kaseya R9.4 ein neues Tool gibt, mit dem man sein SSL Zertifikat einbinden muss. Das in diesem Artikel nicht erwähnt wird, dass der Aktualisierungsvorgang das bereits vorhandene eigene SSL Zertifikat nicht berücksichtigt und einfach so ein selbstsigniertes ausgestellt wird, findet keine Beachtung und soll uns an dieser Stelle auch nicht interessieren.

Um sein eigenes Zertifikat wieder einzubinden wird ab Kaseya R9.4 das Tool KAF-Tool.exe aus dem Pfad

[LW]:\Kaseya\Services\KAF-Tool.exe

direkt auf dem Kaseya Management Server benötigt.

Wenn man dieses Tool aufgerufen hat, muss in diesem nur noch das gewünschte SSL Zertifikat selektiert werden und ggf. das assoziierte Passwort eingegeben werden. Das Tool aktualisiert dann das für die Kaseya Firewall genutzte SSL Zertifikat ohne weiteres Zutun.

Abschließend muss man den Kaseya Management Server einmal durchstarten oder auf dem Server manuel den Dienst

Kaseya Edge Service

beenden, der ggf. die beiden ebenfalls vorhandenen Dienste

Kaseya Directory Integration Services

und

Kaseya Network Monitor

automatisch mit beendet.

Sobald dies erfolgt ist und man die beendeten Dienste wieder neu startet, erscheint nun das eigene SSL Zertifikat auf der Logon Seite des Kaseya Management Servers im alten bzw. neuen Glanz.

 

Posted in Kaseya Management
Tags: ,

Leave a Reply