Bald nur noch Windows 10 auf neuen Endgeräten

Bald nur  noch Windows 10 auf neuen Endgeräten

Aktuell informiert die Distribution die Händler darüber, dass alle OEM-Hersteller von PCs von Microsoft aufgefordert wurden, die werkseitige Installation von Windows 7 und 8.1 ab dem 1. November 2016 einzustellen. Die hierfür an uns übermittelten Eckdaten sind mir jedoch von Ihrer Konsistenz her etwas unklar – vielleicht kann hier ja jemand korrigierend eingreifen bzw. es etwas klarer lesbar darlegen. M.E. sind die Angaben hier und da etwas widersprüchlich:

‘Alle neuen Windows Systeme werden ab diesem Zeitpunkt mit Windows 10 ausgeliefert. Nur Microsoft Volumenlizenzierungskunden sind berechtigt, nach dem 31. Oktober 2016 Systeme mit Windows 7 oder Windows 8.1 über entsprechende Services der OEM-Hersteller für ihr Unternehmen zu beziehen.

Für Kunden mit Vereinbarungen zur Microsoft Volumenlizenzierung und Downgradeberechtigungen:

Aufgrund der endenden werkseitigen Installation von Windows 7 und 8.1 muss bei der Bestellung neuer Systeme folgendes berücksichtigt werden:

  1. Der Microsoft Extended Support endet am 14. Januar 2020 für Windows 7 und am 10. Januar 2023 für Windows 8.1. http://windows.microsoft.com/en-us/windows/lifecycle
  2. Der 23. September 2016 ist der letzte Tag an dem man Windows 7, Windows 8.1 und das Windows 10 Downgrade auf Windows 7 und Windows 8.1 bestellen kann.

Für Kunden ohne Vereinbarungen zur Microsoft Volumenlizenzierung:

Aufgrund der endenden werkseitigen Installation von Windows 7 und 8.1 muss bei der Bestellung neuer Systeme folgendes berücksichtigt werden:

  1. Nach dem 31. Juli 2016 erlaubt Microsoft den OEM-Herstellern nicht mehr, kundenspezifische Windows 7/Windows 8.1 Images zu installieren, wenn Systeme mit einer Windows 10 Downgradelizenz bestellt werden. Dies gilt für alle OEM-Hersteller von PCs mit Microsoft Produkten.
  2. Nach dem 31. Juli 2016 können die OEM-Hersteller kundenspezifische Windows 7/Windows 8.1 Images installieren, wenn Systeme mit Windows 7 oder Windows 8.1 bestellt werden.
  3. Der 23. September 2016 ist der letzte Tag an dem man Windows 7, Windows 8.1 und das Windows 10 Downgrade auf Windows 7 und Windows 8.1 bestellen kann.
  4. Am 31. Oktober 2016 können PC-Hersteller zum letzten Mal Systeme mit gemäß Microsoft Anforderungen werkseitig installiertem Windows 7 und 8.1 bereitstellen.
  5. Der Microsoft Extended Support endet am 14. Januar 2020 für Windows 7 und am 10. Januar 2023 für Windows 8.1. http://windows.microsoft.com/en-us/windows/lifecycle

Die oben genannten Daten zu den letzten Bestell- bzw. Bereitstellungsmöglichkeiten können basierend auf Aktualisierungen von Microsoft Richtlinien Änderungen unterliegen.’

 

Posted in Allgemein, Windows 10 Enterprise E3
Tags:

Leave a Reply